musi k d ampfer

musik ist leben.

everything counts in large amounts

Advertisements

Written by jenschrist

25. November 2008 at 08:35

Veröffentlicht in uncategorized

Tagged with , , , , ,

Angkor Wat – Bayon Temple

leave a comment »

Wohaaa! Das rockt. Wenn es nicht unmenschlich heiß gewesen wäre. Denn die Dimensionen der Tempelanlagen rund um Angkor Wat haben wir eindeutig unterschätzt. Die Stunden vor Ort in der Anlage gingen rasch vorbei, dafür waren wir bei 35grad Schattentemperatur aber auch kurz vorm Dehydrieren. 

Siem Reap ist nun passé und wir fliegen zurück nach Phnom Penh.

Written by jenschrist

2. März 2017 at 09:31

Veröffentlicht in music

Abflug…auf geht’s

leave a comment »

Die Vorbereitungen sind abgeschlossen und wir sind ohne Stress in Frankfurt am Flughafen angekommen. Nach der Sicherheitskontrolle warten wir am Gate B43 auf unseren Startflug mit Quatar Airways nach Doha und dann weiter nach Kathmandu. 

Die Rucksäcke sind übrigens als Handgepäck durchgekommen 😊

Written by jenschrist

24. Februar 2017 at 13:13

Veröffentlicht in music

banks – begging for thread

leave a comment »

sehr cool diese frau. da kommt sicher noch mehr.

Written by jenschrist

1. Oktober 2014 at 20:41

Veröffentlicht in music, neu

limp bizkit – stadtpark hamburg

leave a comment »

einer meiner lieblingsbands. nie live gesehen. ein freund hatte eine karte übrig und fragte mich, ob ich ihn begleiten würde. selbstverständlich! live und im Stadtpark, wie toll ist das denn? also auf nach hamburg, zwei kleine Alster auf dem balkon und ein wegbier zur Einstimmung. „kick some asses“ war das motto. und wurde auch belohnt. anthrax als vorband hat schon mal eingeheizt, limp bizkit machte den abend perfekt. und dann auch noch das:

Written by jenschrist

7. Juli 2014 at 20:22

Veröffentlicht in konzert, music, neu

the mighty oaks – live im übel & gefährlich (hamburg)

leave a comment »

zu den mighty oaks hat mich meine schwester überredet. sie findet sie überragend und liebt diese band abgöttisch (um mal im superlativ zu bleiben). ich fand den Ohrwurm „brother“ ja auch ziemlich eingängig, kommen doch phasenweise Anleihen an die guten alten folkgrößen zum vorschein. das Konzert selber fand ich nicht Zooo spannend wie meine schwester, die ich vorm kollabieren im nicht nur überfüllten, sondern auch ultra-stickigem Saal bewahren musste. immerhin: die T-Shirts sind mega schick und eines ziert jetzt meinen körper.

 

Written by jenschrist

7. Juli 2014 at 20:10

Veröffentlicht in konzert, music, neu

barcelona deluxe – meine stadt

leave a comment »

mit dem besten freund ein schönes wochenende verbringen: unbezahlbar. das ganze dann noch in barcelona: unglaublich. ich wusste nicht wie schön dies Stadt ist. und wie verdammt gut dort der mojito  schmeckt. vielleicht etwas zu gut. jederzeit wieder, gerne öfters. das essen, die menschen und alles, was diese Stadt bietet von meer und bergen lasst mich immer noch davon träumen.

barca: wir sehen uns wieder. versprochen.

 

Written by jenschrist

7. Juli 2014 at 19:57

Veröffentlicht in interessant

depeche mode – paris/bercy

leave a comment »

überglücklich und durchgeschwitzt – taumelnd verlasse ich das stadion im herzen von paris und greife gierig nach einem fanartikel. ein t-shirt soll es sein, meine fette beute nach der eintrittskarte heute abend. die hatte mir einiges an bauchschmerzen verursacht.   online war alles ausverkauft, im netz stiegen die preise ins absurde. half nur noch der vor ort kauf – natürlich auf verdacht. nach eintreffen vor ort am stadion de bercy  dauerte es nichtmal 30 sekunden, bis mir die ersten karten angeboten wurden. ich entschied mich für den besten deal: 75€ bei super plätzen anstatt 73,50 + versand aus dem i-net. aber wird der zutritt gewährt? problemlos, wie ich feststellte. nach vorband (feathers) starteten die jungs mit der show um 21.30 uhr und wie! die menge johlte, dave gahan zeigt sich bestens aufgelegt.

depeche mode in paris: unbeschreiblich, wahnsinnig, überragend. Superlative reichen da schon nicht mehr aus.

IMG_0085 IMG_0079

Written by jenschrist

3. Februar 2014 at 12:03

Veröffentlicht in konzert, music, neu